Bitburger Maibock

Süffig und fruchtig-frisch im Geschmack – inspiriert von traditionellen Bockbier-Rezepturen ist unser Bitburger Maibock der perfekte Biergenuss für den Frühling. Als besondere Interpretation des Maibocks besitzt das Bitburger Maibock stolze 6,7 % Alkohol und eine Stammwürze von 16,2 %. Hier kommen insbesondere Starkbier-Genießer voll auf ihre Kosten! 

Unsere limitierte Bockbierspezialität ist ab sofort wieder im Bitburger Shop erhältlich. 

 

Geschmack

Hopfig & fruchtig-frisch

Hopfen lens lens lens panorama_fish_eye panorama_fish_eye
Malz lens lens lens panorama_fish_eye panorama_fish_eye
Helligkeit lens lens lens lens lens
Alkohol lens lens lens lens lens
Frucht lens lens lens lens panorama_fish_eye

Schon beim Einschenken strahlt das Bier in einem attraktiven Honiggold, getoppt von einem stabilen schneeweißen Schaum. Im Duft zeigen sich Noten von Blütenhonig, Zitrusfrüchten und floralen Tönen. Fein-blumig im Antrunk entfalten sich bei der Bockbier-Rezeptur zunächst Nuancen von Ananas, Zitrone sowie Pfirsich, die harmonisch von einer dezenten Malzsüße abgerundet werden. Auf der Zunge präsentiert sich der Bitburger Maibock dann mit einem vollmundigen Mundgefühl. Seinen fruchtig-frischen, süffigen Charakter verleiht dem Maibock dabei übrigens die fein abgestimmte Hopfenmischung aus Hallertauer und Bitburger Siegelhopfen sowie dem fruchtigen Aromahopfen Ariana. Im Finish verabschiedet sich das Bockbier mit einer deutlich wahrnehmbaren Hopfenherbe.  

 


Bei einem Maibock handelt es sich um ein untergärig gebrautes Starkbier, das sich durch einen besonders hohen Stammwürzegehalt von mindestens 16 % auszeichnet. Das Maibock ist also eine besondere Variante des Bockbiers, bei dessen Herstellung in der Regel weniger Gerstenmalz und mehr Hopfen als beim klassischen Bockbier zum Einsatz kommt. Immer häufiger werden auch spannende Aromasorten zum Brauen verwendet. Beim Bitburger Maibock ist es die Komposition aus Hallertauer und Bitburger Siegelhopfen sowie der Aromasorte Ariana, die den charakteristischen, süffig-kräftigen Geschmack bildet. 


Mit seinem fein-blumigen Antrunk und seiner dezenten Malzsüße läutet das frische Bier in Bayern traditionell den Frühling ein und beendet somit die Zeit der eher schweren Bockbiere. Denn wenn die kalten Wintermonate weichen, in denen gerne ein Winterbock getrunken wird, läutet der helle Bock mit seinem fruchtigen-frischen Aroma das erste Bock-Kapitel des Bierjahres ein und ebnet den Weg für die leichteren Vollbiersorten, die gerne in Frühling und Sommer getrunken werden, etwa das Pils. 


Der Maibock gehört zur Gattung der Starkbiere und zeichnet sich durch einen höheren Stammwürzegehalt aus. Da die Brauhefe den in der Würze gelösten Zucker in Alkohol und Kohlensäure umwandelt, führt der höhere Stammwürzegehalt bei der hellen Bierspezialität folglich auch zu einem höheren Alkoholgehalt. 


Dank seines süffigen und fruchtig-frischen Aromas passen viele Frühlingsgerichte perfekt zum Bitburger Maibock. So harmonieren beispielsweise Salate oder auch grüner Spargel mit Sauce Hollandaise hervorragend mit einem hellen Bock, ebenso wie Fisch und Kartoffeln. Und auch der ebenfalls im Frühling verortete Bärlauch passt geschmacklich ideal zum untergärigen Starkbier. 


  • Bierstil:: Bockbier hell
  • Stammwürze: 16,2 %
  • Alkohol: 6,7 % vol
  • Brennwert (100 ml): 60 kcal / 250 kJ
  • Fett (100 ml): 0 g
  • davon gesättigte Fettsäuren: 0 g
  • Kohlenhydrate (100 ml): 5,0 g
  • davon Zucker: 0 g
  • Eiweiß (100 ml): 0,7 g
  • Salz (100 ml): 0 g

Rezepte

Spargel mit Grill-Schinken

Kochen und Grillen mit Bitburger: Echte Gourmets wissen, dass sich unser Bitburger Maibock nicht nur hervorragend trinken lässt, sondern auch die Basis für viele köstliche Rezepte wie unseren Spargel mit gegrilltem Schinken und Melone bildet. Jetzt Rezept finden und nachkochen!

Bitburger Rezepte entdecken arrow_right

Bitburger Newsletter

Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden und erfahren rechtzeitig, wann und welche neuen Biere wir für Sie brauen.

Hier geht es zum Newsletter arrow_right