Willkommen

Liebe Leser(innen),
schön, dass Ihr da seid und fühlt Euch herzlich willkommen und eingeladen auf diesen Seiten. Wir möchten Euch heute unser neues Bitburger Blog vorstellen. Gebt uns gerne Rückmeldung, was Euch daran gefällt oder nicht, was Ihr gerne lesen möchtet oder welche Frage Euch auf den Nägeln brennt.

Hier wird geduzt
Ihr habt es bestimmt schon gemerkt: Hier wird geduzt. Für uns ist das Blog eine Plattform, auf der wir uns persönlich und redaktionell an die vielen Bitburger Fans richten, die uns regelmäßig kontaktieren und die oft ein sehr detailliertes Interesse an den verschiedensten Themen haben. Viele fragen nach unseren Zutaten und deren Herkunft, dem Brauprozess en detail und ganz gezielt nach den Eigenschaften unserer Produkte. Diesen Themen möchten  wir uns im Blog näher widmen. Wir schreiben aus persönlicher Perspektive über uns, unsere Marke, unsere Aktionen und unser Unternehmen. Und wir möchten einen persönlichen Dialog mit Euch führen, daher das DU und IHR. 

Erstmal nur zu dritt
Unser Team besteht aktuell aus drei Autoren aus den Bereichen Marketing und Unternehmenskommunikation: Christina, Sabine und Marius. Ein wenig mehr über uns erfahrt Ihr in der Autorenleiste. Gerne lassen wir auch regelmäßig Experten und Partner zu Wort kommen, zum Start zum Beispiel unsere heimische Lauflegende Dietmar Bier (das ist kein Pseudonym, Dietmar heißt wirklich so). 

Endlich – nach 200 Jahren
OK, wir sind mit dem Bloggen nicht die Ersten. Es hat genau 200 Jahre gedauert bis wir das geschafft haben. Wir haben auch bisher mit Euch gesprochen, gemailt und korrespondiert. Stimmt. Aber nun möchten wir mit dem Blog all jenen eine neue Plattform bieten, die sich regelmäßig über Bitburger informieren möchten und die auch mal längere und detailliertere Texte lesen möchten. 

Muss immer alles kurz und schnell sein?
Kommunikation ist heute schnell, Twitter bietet 140 Zeichen, Facebook liebt kurze Posts und Statements, Instagram setzt gar rein auf Bilder und Emotionen. Alles richtig – alles gut. Unser Blog soll unser bisheriges Angebot komplettieren, nicht ersetzen. Gebt uns gerne Rückmeldung und sprecht mit uns. Wir freuen uns sehr auf Euch und Eure Gedanken.

Eure Bit-Blogger Christina, Sabine und Marius



*Um es gleich vorweg zu nehmen: an der Diskussion DER oder DAS Blog werden wir uns nicht beteiligen, wir haben uns aus Gründen der Einheitlichkeit für das Blog entschieden, was unserer Meinung nach aber auch zweitrangig ist, denn es geht um das, was darin steht.

4 Kommentare

03.08.2017, 14:25 Uhr Rolf

Hallo,

nach meinem Geschmack hat sich mein Lieblingsbier 0,0 stark verändert. Kann es daran liegen,das nur noch 8% statt 30% Vitamin B12 enthalten sind?

Wie sonst ist der Geschmacksverstärker zu erklären?

Gruß R.A

Antworten

03.08.2017, 15:06 Uhr Sabine Jacobs vom Bitburger Team

Hallo Rolf, der erste Kommentar auf unserem neuen Blog. Vielen lieben Dank. Da werde ich mich mal rasch bei den Kollegen schlau machen und baldmöglichst antworten.

Gruß. Sabine von Bitburger

Antworten

04.08.2017, 11:22 Uhr Sabine vom Bitburger Team

Hallo Rolf,

meine Kollegen in der Qualitätskontrolle konnten weiterhelfen. Zunächst ist es so, dass wir keine Rezepturänderung vorgenommen haben. Im Zuge der Neugestaltung unserer Etiketten haben wir jedoch auch die Nährwerte aktualisiert. Die von Dir festgestellten Änderungen in der Deklaration haben sich im Laufe der Zeit ergeben.

Bier ist ein Naturprodukt und es kann aufgrund der natürlichen Zutaten zu Verschiebungen kommen. Auch alkoholfreies Bier unterliegt dem Reinheitsgebot und daher dürfen dort ebenfalls keine Vitamine hinzugefügt werden. Somit sind wir den natürlichen Vitaminschwankungen in unseren Rohstoffen unterworfen.

Generell haben Vitamine aber keine geschmackliche Auswirkung (außer dass sie vielleicht sauer schmecken, wenn es sich um Säuren handelt, z.B. Ascorbinsäure/VitaminC). Es kann aber durchaus sein, dass die von Dir festgestellte Geschmacksveränderung mit ungünstigen Lagerbedingungen beim Transport oder im Handel zusammen hängt. Was Du mit Geschmacksverstärker meinst, ist mir leider nicht ganz klar.

Danke und einen lieben Gruß. Sabine von Bitburger.

Antworten

04.08.2017, 13:26 Uhr Rolf

Hallo Sabine,

Ich meinte " den Geschmackunterschied".

Trotzdem kann ich ihn mir nicht erklären. Seit nunmehr 3 Jahren trinke ich 0,0 und war bis jetzt vom Geschmack immer angetan und habe auch keinen Unterschied feststellen können.

Na ja Mal sehen.

Danke und ein schönes Wochenende

Gruß Rolf

Antworten

Kommentieren und dokumentieren

Willkommen in der Welt von Bitburger

Als Deutschlands Fassbiermarke Nr. 1 tragen wir Verantwortung und setzen uns für einen gewissenhaften Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Die Website Bitburger.de enthält Informationen über Alkohol. Deshalb bitten wir Sie, folgende Frage zu beantworten:

Sind Sie über 16 Jahre alt?
Diese Seite ist leider nicht für Sie zugänglich!