Winterbock“-Kaiserschmarrn mit roter Grütze

Rezept für 4 Portionen

REZEPT ALS PDF ZUM DRUCKEN arrow_right

Zutaten

Für die Grütze

50 – 60 g Rohrzucker

ein Schluck Rotwein

250 ml roter Saft (z. B. schwarzer Johannisbeersaft)

Sternanis

Zimtstange

Abrieb und Saft von einer Bio-Zitrone

½ Vanilleschote (Mark und Schote)

1 Pr. unraffiniertes Meersalz

etwas angerührte Stärke

500 g TK-Beerenfrüchtemix

 

Für den Kaiserschmarrn:

3 Eier

40 g Zucker

unraffiniertes Meersalz

300 ml Bitburger Winterbock

150 g Elisen-Lebkuchen

40 g Butter

200g Mehl

 

etwas Puderzucker

30 g gehobelte und geröstete Mandeln

gehackte Pistazien

Zubereitung

  1. In einem Topf 60 g Zucker karamellisieren und mit einem Schluck Rotwein sowie dem roten Beerensaft ablöschen. Mit Schale und Mark von einer halben Vanillestange, Zitronenabrieb, Sternanis und einer kleinen Prise Salz köcheln lassen.
     
  2. Nach einigen Minuten die Aromaten aus dem Rotwein-Saft-Fond entnehmen und mit etwas Stärke abbinden. Die TK-Beerenfrüchte im gefrorenen Zustand hinzugeben und vermengen.
     
  3. Die Eier trennen. Eiklar mit 20 g Zucker und einer Prise Salz steifschlagen. Die Eidotter mit 20 g Zucker und Bitburger Winterbock schaumig aufschlagen. Mehl unterrühren. Anschließend das aufgeschlagene Eiklar vorsichtig unterheben.
     
  4. Lebkuchen in kleine Würfel schneiden. 40 g Butter in einer Pfanne zerlassen. Den Teig einfüllen und von unten leicht Farbe nehmen lassen. Die Lebkuchenwürfel gleichmäßig in den Teig streuen. Für ca. 10 bis 12 Minuten bei 180° C in den vorgeheizten Backofen schieben und gar backen.
     
  5. In der Zwischenzeit den Puderzucker mit sehr wenigen Tropfen Bitburger Winterbock zu einem zähflüssigen Zuckerguss verrühren.
     
  6. Kaiserschmarrn aus dem Ofen nehmen und einmal wenden. Die zweite Seite etwas Farbe nehmen lassen und mit zwei Pfannenwendern in Fetzen reißen. Mandeln einschwenken und anrichten.
     
  7. Den Kaiserschmarrn mit dem angerührten Zuckerguss besprenkeln, mit einigen gehackten Pistazien bestreuen und mit roter Grütze servieren. Dazu unbedingt Bitburger Winterbock trinken.