Feld mit reifer Braugerste.

Weil nur die beste Braugerste gut genug ist 

Ein moderater Eiweißgehalt, ein hoher Stärkeanteil und eine hohe Keimfähigkeit: Für unser Bitburger Bier verwenden wir ausschließlich beste Gerste, die in den Mälzereien für uns zu Bitburger Braumalz verarbeitet wird.

Für das echte Bitburger Premium Pils mit seinem fassfrischen Geschmack machen wir unseren Mälzern strikte Vorgaben. So stammt unser Malz von langjährigen Geschäftspartnern und unterliegt ganz besonderen Qualitätsanforderungen. Damit diese eingehalten werden, entnehmen wir bei jeder Malzlieferung Proben, die wir in unseren hauseigenen Laboren eingehend untersuchen. Nur wenn das angelieferte Malz unseren hohen Qualitätsansprüchen standhält, erfolgt die Freigabe für den Brauprozess.

Malz Körner für ein Bitburger Premium Pils.
Ein Strauß Gerste auf einem Holzboden.
Hopfen und Malz, Gott erhalts.
Nach einem alten Sprichwort.
Qualitativ hochwertige Braugerste für das Bitburger Premium Pils.

Schon die Herkunft der Gerste spielt eine große Rolle. Ein Großteil unseres Braumalzes wird aus rheinland-pfälzischen Qualitätsgersten hergestellt. Denn die hiesige Braugerste wird nicht umsonst seit Jahrzehnten als bester Rohstoff zum Bierbrauen hochgeschätzt. Diesen Rohstoff beständig weiterzuentwickeln und zu optimieren, ist uns ein wichtiges Anliegen. Deshalb haben wir bei Bitburger eine Vorreiterrolle bei der Weiterentwicklung der Braugerstenqualität in Deutschland übernommen. Wir fördern die Züchtung und den Anbau von Sorten, die besonders gut für das Bierbrauen geeignet sind. 

Bitburger Braugerstentag – Auszeichnung der Besten

Bereits seit 1989 findet der „Bitburger Braugerstentag“ statt – ein Branchentreff, den wir jährlich gemeinsam mit dem Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) veranstalten und in dessen Rahmen die besten Braugersten des Jahres prämiert werden. Denn Qualität und damit verbunden erstklassige Rohstoffe stehen bei Bitburger ununterbrochen im Fokus. Die Veranstaltung bringt alle Mitglieder der Wertschöpfungskette zusammen und schafft so eine gemeinsame Plattform für alle, die zur Förderung der Braugerstenqualität in der Region beitragen – vom Erzeuger und Erfassungshandel über die Mälzereien bis hin zur Brauerei. Beim 28. Bitburger Braugerstentag, der im November 2016 stattfand, wurde aus einer Vielzahl an Braugerstenproben die Sorte „Avalon“ ausgewählt und ausgezeichnet.

Bitburger Mitarbeiter kontrolliert die Qualität seiner Braugerste.

Ein altes Sprichwort sagt „Hopfen und Malz, Gott erhalts“. Malz bestimmt den Charakter des Bieres, seine Farbe, seinen Geschmack – und entsteht aus Gerste. Im Rahmen des Mälzvorgangs werden im Gerstenkorn Enzyme gebildet, die die im Korn enthaltene Stärke in vergärbaren Malzzucker umwandeln – die zentrale Voraussetzung für das Bierbrauen. 

Folgendes könnte Sie auch interessieren

Willkommen in der Welt von Bitburger

Als Deutschlands Fassbiermarke Nr. 1 tragen wir Verantwortung und setzen uns für einen gewissenhaften Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Die Website Bitburger.de enthält Informationen über Alkohol. Deshalb bitten wir Sie, folgende Frage zu beantworten:

Sind Sie über 16 Jahre alt?
Diese Seite ist leider nicht für Sie zugänglich!